Banking Research Bankenrating (2016)



Das Ergebnis des Bankenratings


Banking Research Bankenrating: Kriterien + Gewichtung
Abbildung 1: Kriterien des Bankenratings und deren Gewichtung
 Top3 Banken im Banking Research Bankenrating
Abbildung 2: Die Top3 Banken im Banking Research Bankenrating 2016

Das erste Banking Research Bankenrating analysiert die 16 größten Banken in Deutschland auf Basis der veröffentlichten Geschäftsberichte vom 31.12.2016. Bewertet werden mit einer Likert-Skala (1 = sehr gut; 5 = deutlich verbesserungswürdig) die Kriterien Kapitalstärke, Qualität der Assets, Qualität des Managements, Profitabilität, Liquidität und Größe der Bank. Für das finale Ranking sind die einzelnen Bewertungen gewichtet zusammengefasst (siehe Abbildung Nr. 1). Die Kapitalstärke, die Qualität der Assets und die Qualität des Managements sind die drei wichtigsten Attribute mit jeweils 20% Gewichtung. Das Ergebnis des Rankings (siehe Abbildung Nr. 2) ist, dass die kfw Bankengruppe und die DZ Bank gemeinsam den ersten Platz mit einem Gesamtwert von 1,7 belegen. Die Helaba schafft es mit einem finalen Wert von 2,15 auf den zweiten Platz sowie die NRW.Bank mit einem Wert von 2,30 auf den dritten Platz. Die HSH Nordbank, die Postbank und die Nord LB belegen die letzten drei Plätze 11, 12 und 13.

 

Die Kapitalstärke wurde anhand der im Geschäftsabschluss berichteten Kernkapitalquote bewertet. Diese Quote beschreibt den Anteil der durch sofort verfügbare Eigenmittel gedeckte Risikopositionen einer Bank. Bei führenden Banken, wie zum Beispiel der NRW.Bank, liegt diese Quote bei ganzen 42%, wohingegen die Deutsche Kreditbank nur eine Kernkapitalquote von 9% besitzt. Das zweite Kriterium, die Qualität der Assets, wurde anhand des Anteils der notleidenden Kredite im gesamten Kreditportfolio bewertet. Banken mit einer hohen Qualität von Assets, wie zum Beispiel die NRW.Bank, haben einen 0,2% Anteil von notleidenden Krediten im Portfolio. Zum Vergleich, die zum Verkauf stehende HSH Nordbank hat einen Anteil von 23% im Portfolio.

 

16 größte Banken in Deutschland
Abbildung 3: Die 16 größten Banken in Deutschland wurden im Banking Research Bankenrating bewertet

Die Qualität des Managements wurde im Ranking mit dem Net Income pro Mitarbeiter bewertet. Die Annahme ist, dass Mitarbeiter die durch einen Manager mit guten Führungsqualitäten angeleitet werden effizienter arbeiten. Die kfw Bankengruppe realisierte 2016 rund 328 Tsd. EUR Net Income pro Mitarbeiter. Zum Vergleich, die norddeutsche Landesbank-Girozentrale (Nord LB) erwirtschaftete 2016 ein negatives Net Income von -491 Tsd. EUR pro Mitarbeiter. Die Profitabilität einer Bank wurde mit dem Return on Asset gemessen. Ausgelöst durch das Niedrigzinsumfeld, sind derzeitig alle Banken in Deutschland bedeutend unprofitabler als zu Vorkrisenzeiten. Selbst unter den 16 größten Banken konnte die ING-DiBa, die Bank mit der höchsten Profitabilität im Ranking, lediglich einen Return on Asset von 0,54% erreichen. Zu Vorkrisenzeiten wurden Banken mit einem Return on Asset von 1% als sehr und Banken mit einem Wert von mehr als 1,3% als außergewöhnlich profitabel bezeichnet. Wichtig ist, dass diese Werte nicht mit dem Return on Asset von herkömmlichen Firmen verglichen werden dürfen. Finanzinstitute sind aufgrund des Geschäftsmodels hoch fremdfinanziert.

 

Ein weiteres Kriterium im Ranking ist die Liquidität einer Bank. Die Liquidität wurde mit der Liquidity-Coverage-Ratio (LCR) gemessen, welche das kurzfristige Liquiditätsrisiko beschreibt. Die LCR setzt die liquiden Aktiva im Verhältnis zu den möglichen Nettoabflüssen der nächsten 30 Tage. Ein möglicher Nettoabfluss kann zum Beispiel das Abbuchen von Einlagen durch Privatkunden oder der Verlust einer unbesicherten Refinanzierung am Kapitalmarkt sein. Sehr liquide Finanzinstitute wie zum Beispiel die Landwirtschaftliche Rentenbank besitzen eine LCR in Höhe von 845%. Viele Banken schaffen es jedoch nur knapp über die Mindestanforderung in Höhe von 100%. Dazu zählt die NordLB, die LBBW und die Hypovereinsbank.  Schlussendlich wurde im Banking Research Bankenrating auch die Bilanzsumme als Kriterium mit einbezogen. Banken mit einer hohen Bilanzsumme werden oft als systemrelevant ("to big to fail") definiert. Wegen der volkswirtschaftlichen Bedeutung von Finanzinstituten ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass Banken mit einer hohen Bilanzsumme während einer Krise mit staatlicher Hilfe unterstützt werden. Die größte Bank in Deutschland, die Deutsche Bank AG, hat eine Bilanzsumme von circa 1.600 Mrd. EUR. Die kleinste Bank im Rating, die Deutsche Kreditbank, hat eine Bilanzsumme von rund 77 Mrd. EUR.

Last3 Banken im Banking Research Bankenrating 2016
Abbildung 4: Die Last3 Banken im Banking Research Bankenrating 2016

Unter den 16 größten Banken in Deutschland sind die HSH Nordbank, die Postbank und die Nord LB die drei Banken mit dem verbesserungswürdigsten Gesamtzustand (siehe Abbildung Nr. 4). Alle drei Banken haben einen sehr hohen Anteil an notleidenden Krediten sowie eine im Branchenvergleich niedrige Profitabilität.

Dieser Zustand zeigt sich auch in der deutschen Presse. Die HSH Nordbank ist zuletzt dadurch in die Öffentlichkeit gerückt, dass bisher kein Käufer für die Bank gefunden wurde. Der Grund des Verkaufs ist die hohe Summe an notleidenden Schiffskrediten. Sollte bis zum Ende der von der EU verordneten Frist (28. Februar 2018) kein Käufer gefunden werden, wird das Finanzinstitut abgewickelt. Auch die Nord LB leidet stark unter dem Ausfall der Schiffskredite. Um die Verluste abzufedern, wurde Anfang 2018 die Vermögensverwaltung der Nord LB an die Privatbank M.M. Warburg verkauft. Die Postbank stand in den letzten Jahren hauptsächlich durch den Kauf durch die Deutsche Bank AG in den Medien. Nachdem die Integration in die Deutsche Bank AG und ein anschließender Verkaufsversuch gescheitert waren, wurde eine strenge Restrukturierung der Postbank beschlossen.



Visualisiertes Ergebnis des Banking Research Bankenratings (2016)


Ergebnis des Rankings
Abbildung 5: Ergebnis des Bankenratings | Je niedriger der Wert, desto besser der Gesamtzustand der Bank

Ergebnistabelle des Banking Research Bankenratings (2016)


Platzierung Name der Bank Gewichtetes Gesamt-Rating Total Assets (in Mrd. EUR) Kernkapitalquote Anteil notleidende Kredite Net Income pro Mitarbeiter (in Tsd.) Return on Assets Liquidity Coverage Ratio
Wert Rating Wert Rating Wert Rating Wert Rating Wert Rating Wert Rating
1 DZ Bank 1,70 509 3 14,50% 2 1,50% 1 54.736 1 0,32% 3 151% 1
1 KfW 1,70 507 3 22,30% 1 2,00% 2 327.982 1 0,39% 3 153% 1
2 Helaba 2,15 137 4 12,70% 3 1,70% 1 55.866 1 0,25% 3 126% 2
3 NRW.Bank 2,30 142 4 41,76% 1 0,20% 1 8.969 3 0,01% 4 138% 2
4 ING-DiBa 2,35 158 4 13,20% 3 2,60% 2 218.131 1 0,54% 3 125% 2
4 Landw. Rentenbank 2,35 86 4 23,20% 1 2,00% 2 14.539 3 0,005% 4 845% 1
5 Commerzbank 2,45 480 3 12,30% 3 1,60% 1 7.649 3 0,08% 4 152% 1
6 Deka Bank 2,55 86 4 16,70% 1 5,10% 5 57.946 1 0,31% 3 124% 2
6 Bayern LB 2,55 212 4 13,30% 3 3,10% 3 76.405 1 0,26% 3 138% 2
7 Deutsche Bank 2,60 1.591 1 13,10% 3 1,80% 1 -13.595 4 -0,09% 4 128% 2
8 LBBW 2,65 244 4 15,20% 2 1,40% 1 1.015 3 0,005% 4 110% 3
9 DKB 2,75 77 4 8,90% 5 0,61% 1 24.035 2 0,10% 4 167% 1
10 Hypovereinsbank 2,85 302 4 20,40% 1 3,80% 3 10.646 3 0,05% 4 110% 3
11 HSH Nordbank 2,95 83 4 14,10% 2 22,78% 5 31.885 2 0,08% 4 229% 1
12 Postbank 3,35 147 4 12,40% 3 5,40% 5 17.502 3 0,22% 3 128% 2
13 Nord LB 4,40 175 4 11,27% 4 5,50% 5 -490.854 5 -1,12% 5 110% 3

Teile das Banking Research Bankenrating in deinem Netzwerk: